Pinkelspiele in der Öffentlichkeit

öffentliche Pinkelspiele

Meine Schwiegermutter ist ein wirklich tabuloses Weib. Es spielt keine Rolle wo sie sich gerade befindet, wenn sie geil wird und dann auch noch pissen muss, wird sie zu einer inkontinenten Nudistin. Ihre Pinkelspiele in der Öffentlichkeit haben schon oft dazu geführt, dass sie von der Polizei oder dem Ordnungsamt ermahnt wurde, doch die MILF Blondine mit den dicken Titten lässt sich die Freude an der NS Fetischerotik einfach nicht nehmen. Ihrer Tochter ist das natürlich sehr unangenehm, da sie die aktiv peeing Hausfrauen Muschi ihrer Mama natürlich nicht so gerne sieht. Mir gefallen ihre Anfälle immer sehr gut, weshlab ich mit meiner Privatcam immer wieder neue Amateur Pornobilder von ihr aufnehme. Damit das saftige Fickloch der reifen Dame beim Urinieren noch besser zur Geltung kommt, rasiert sie sich regelmäßig. Optisch sehen die Pinkel Spiele in der Öffentlichkeit jedenfalls immer ausgezeichnet aus und ich hoffe, dass meine Schwiegermutter auch noch als alte Oma für ein paar Public Watersports zu haben sein wird.

Pissspiele mit tätowierte Gothic Schlampe

Gothic Pissspiele

Auf dem örtlichen Friedhof kann man wirklich die kuriosesten Piss Sluts kennenlernen. Als ich neulich mal wieder vor Ort ein paar Blumen an ein Grab legen wollte, sah ich tatsächlich eine tätowierte Gothic Schlampe, die sich gerade Pissspiele vorbereitet hatte. Den schwarzen Minirock hatte das Gruftie Weib schon hochgezogen und die rasierte Muschi strahlte mich bereits an. Ich rief der blassen Göre mit dem Tattoo auf dem Venushügel zu, ob sie nicht lieber Toilettensex mit mir haben würde, statt sich allein auf dem Friedhof zu erleichtern. Die schwarzhaarige Satanisten-Bitch mit den eingerissenen Nylons willigte sofort ein und schon konnte ich mich von der frechen Gothic Schlampe anpissen lassen. Das Girl war vielleicht 31 Jahre alt und während wir uns bei Piss Spiele amüsierten, lief knallharter Death Metal auf ihrem Handy. Nachdem sie ihre Blase auf mir entleert hatte, gingen wir beide getrennt unsere Weges. Seit dem NS Treff habe ich das tätowierte Mädel leider nie wieder gesehen. Immerhin konnte ich noch ein paar kostenlose Muschibilder beim Urinieren aufnehmen. Dieses spontante Fetischdate auf dem Klo eines Friedhofs werde ich vermutlich nie vergessen!